Vietnam Essen & Einzigartige vietnamesische Esskultur

Vietnam Essen

1.  5 Besonderheiten von Vietnam Essen

Neben den berühmten Landschaften und Sehenswürdigkeiten ist das kulinarische Paradies Vietnam ein attraktives Merkmal. Obwohl die Zutaten einfach sind, aber die Verarbeitung ist sehr aufwändig, aber weil sie köstliche und attraktive Aromen erzeugt, wird jemand, der sie einmal genossen hat, nie vergessen. Vietnam-asien-tour.de/ zeigt Ihnen mit folgendem Artikel über das Vietnamesische Küche !

1.1. Fettarm & die Quintessenz der Verarbeitung

Vietnamesische kulinarische Kultur stammt aus dem sehr Aufdruck von Wasserreisanbau. Die Vietnamesischen Gerichte werden hauptsächlich aus Gemüse, Obst und Knollen hergestellt. Sie sind daher fettarm, verwenden nicht so viel Fleisch wie in westlichen Ländern und auch nicht so viel Öl & Fett wie chinesische Gerichte. Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln verwenden Vietnamesen häufig Fischsauce zum Würzen, kombiniert mit vielen anderen natürlichen Gewürzen wie Pfeffer, Kokosöl, Kokossaft, gepressten Samen, Kurkuma … , so dass die Gerichte sehr aromatisch sind. Jedes Essen hat eine entsprechende Sauce und Gewürze, die das Gericht spezifischer macht. Beim Vietnam Essen, gibt es fast immer eine Mini Schüssel Fischsauce/ Chilisauce. Wie die Fischsausen verarbeitet werden, hängen von jedem Gericht ab. Und alle Teilnehmer teilen sich gemensam Fischsauce sowie große Schüssel Suppe. Wenn Sie nach Vietnam reisen, sollten Sie authetische vietnamesische Küche  genießen.

Vielfältigkeit beim Vietnameischen Essen
Vielfältigkeit beim Vietnameischen Essen
1.2. Prinzip der Yin Yang & Vereinigung der fünf Elemente

Vietnam Essen zu kochen sollen oft eine Vielzahl von frischen Lebensmitteln wie Fleisch, Garnelen, Krabben sowie Gemüse, Sojabohnen, Karotten, Reis…zusammensetzen. Und die Köstlichkeit kommt von der Art des Kochens, hauptsächlich gedämpft, gekocht, gebacken oder essen Sie frisch, um seinen natürlichen Geschmack zu erhalten. Vietnamesen verwenden oft Gewürze wie Ingwer, Kurkuma, Zwiebel, Knoblauch, Zitronengras und Kräuter … anstatt trockene oder verarbeitete Gewürze. Die Gewürze werden im Einklang miteinander verwendet und folgen häufig dem Prinzip der Yin Yang und Vereinigung der fünf Elemente: Metal, Holz, Wasser, Feuer, Erde. Beim Kochen wird harmonische Schönheit nach diesen Kriterien und nach vietnamesischen ästhetischen Standards erzielen. Yin  Yang Prinzip bedeutet auch die Neutralisierung gegensätzliche Zutaten im Gericht mit der gleichen Wirkung wie traditionelle Vietnam Medizin aber keine Nebenwirkungen. Kühle Speisen wie Ente, Schnecke werden oft mit warmen Gewürzen wie Ingwer, Laksa-Blättern gekocht … Das ist eine sehr interessante Art, Yin und Yang in Harmonie zu kombinieren.

1.3. Esskunst mit allen 5 Sinnesorganen

Vietnamesen genießen das Essen mit allen 5 Sinnesorganen. Zuerst sollte man mit dem Augensinn essen: Das Essen muss schön mit vielen attraktiven Farben präsentiert werden, dann man soll das Essen mit Riechen fühlen: Das Aroma entsteht sowohl aus dem Essen, Sauce. Mit dem Schmecken berühren die Zähne und Zunge das Essen, wie weich wie Nudeln ist, manchmal zäh wie gekochtes Fleisch oder knusprig wie Grillente, Sojasprossen. Vietnamesen essen beide „mit dem Ohr“. Es ist interessant, der knusprige Ton  von Reiskuchen, Krabbenchips oder gesalzenen Auberginen zu hören, sogar „von innen Rachen zu hören“ ist der grüne Klumpen gerösteter Erdnüsse, schließlich genießen wir mit der Zunge, wie gut das Essen schmeckt. Eine Kombination vieler Geschmacksrichtungen wie süß, sauer, würzig, salzig, …Vietnamesische Küche sollte man nicht selten mit Fingern berühren und fühlen.

Vietnamesische Esskunst soll alle 5 Sinnesorgane befriedigen. 

Vietnamesische Esskunst
Vietnamesische Küche ( Foto: Jame and Jess )
1.4. Gastfreundschaft

Vor jeder Mahlzeit haben Vietnamesen oft die Angewohnheit, “ Bitte zum Essen“ zu sagen. Diese Einladung zeigt die Kommunikation, Zuneigung, Gastfreundschaft, Sorge, andere zu schätzen …Die vietnamesische Art zu essen ist immer emotional und gastfreundlich. Vor dem Essen müssen Kinder ihre Großeltern, Eltern, Älteste und Gäste einladen. Dies zeigt sowohl Höflichkeit als auch respektvolle Sorge um die teilnehmenden Personen.

1.5. Servierung auf Tablett & Essen mit Stäbchen

In Vietnam sollen alle Küchengerichte gleichzeitig auf dem Tisch oder auf Tablett aufgestellt werden. Nur einmalig zu servieren, im Gegensatz zu westlichen Küchen, welche nach Gängen servieren werden. Auch wie in China, benutzen Vietnamesen auch Stäbchen zum Essen. Wie man isst, soll man mit Stäbchen geschicklich sein.

2. Vietnamesiche Esskultur

Vietnam ist ein Agrarland, und gehört zu einer heißen, tropischen Monsunregion in Asien. Darüber hinaus ist das Territorium Vietnams in drei verschiedene Regionen unterteilt: Nord, Zentral und Süd. Durch die geografische, kulturelle, ethnische und klimatische Merkmale, sind die Küchenmerkmale jeder Region definiert. Deshalb hat Vietnam Essen einen typischen und vielfältigen Geschmack.

Nuoc Mam – Fischsoße : ein der wichtigsten Bestandteile der vietnamesischen Kulinarik. Traditionelle Fischsoße besteht hauptsächlich aus Fisch und Salz und Produktionsprozeß dauert von mindesten 6 Monate bis 1 Jahr. Nuoc Mam benutzt man traditionell für das Kochen, und darf nicht in der Küchen fehlen. Anstatt Kartoffel als Beilage in Europa, isst man in Vietnam immer Reis.

2.1. Nordvietnam Essen

Reisen Sie nach Nordvietnam? Dann sehen Sie das Essen hier hat einen moderaten Geschmack, nicht zu stark, aber es hat bunte Farbe. Die nördliche Esskultur zeichnet sich durch einen salzigen, reichen Geschmack aus, der normalerweise nicht so scharf und süß ist wie in anderen Regionen, hauptsächlich mit dünner Fischsauce und Garnelenpaste. Die Verwendung einer Vielzahl von Gemüse und anderen leicht verfügbaren Süßwasser-Wasserprodukten wie Garnelen, Krabben, Fisch, Muscheln. Viele Menschen schätzen Hà Nôi Küche für hohe Niveau und behaupten, dass sie die typischste kulinarische Quintessenz Nordvietnams mit den Gerichten Pho, Bun Thang ( Reisnudel Thang), Bun Cha (Gegrillte Schweinefleisch mit Reisnudel), Thanh Tri Kuchen mit gedämpftem Reispapier… und spezielle Gewürze wie ätherisches Ca-Cuong-Öl, Lang-Basilikum, Korriande.

Holzstäbchen mit frischen vietnamesischen Sommersrollen über Fischsauce mit Chili zum Dippen in einem authentischen vietnamesischen Restaurant
Holzstäbchen mit frischen vietnamesischen Sommersrollen über Fischsauce mit Chili zum Dippen in einem authentischen vietnamesischen Restaurant   ( Foto: Marco Verch Professional )
2.2. Zentrale Vietnamküche – sehr scharf aber delikat

Die Zentralbevölkerung verwendet viel würziges, salzig aber weniger Süße als Südvietnam. Besonders in alter Kaiserstadt, gibt es viele Gewürze und besonders sauer und würzig wie Tomatensauce, Garnelenpaste … Die beliebsten Küchengerichte der Zentralbevölkerung: Fadennudeln Hue Rindfleisch (Bun Bo Hue), Kuchen Banh Beo, Banh Xeo, gebratene Nudeln, Fischnudeln, gekochtes Fleisch Reispapier …

2.3. Südvietnamküche – mehr süß, mit Vielzahl von Stilen

Mit einer günstigen geografischen Lage nimmt die südländische Küche nicht nur die Quintessenz der vietnamesischen Küche im Allgemein, sondern auch die Küche anderer ethnischer Völkern wie Cham, Khmer auf und das Essen ist von vielen verschiedenen Ländern wie Kambodscha, Laos, Thailand beeinflusst.. Die Gerichte des Südens sind nicht so kompliziert wie die königliche Küche Hues. Sie sind einfach, rustikal, aber äußerst vielfältig wie die Menschen hier.
Südländische Delikatessen werden oft mit Zucker gewürzt oder haben die Süße Geschmack von Gemüse und den fettigen Geschmack aufgrund der Verwendung von Kokosöl und Kokosfleisch mit einfachen Zutaten.

Die vietnamesischen Küchenmerkmale aus Südvietnam verwenden viel Süßes: Kuchen ( wie Glasuren, kleinen Kuchen, Rindfleischkuchen …), Tee (Schwerttee, Bananentee), Klebreis, gegrillte Brötchen, Hühnerbrei, gebratenes Huhn … werden alle verwendet. Kokoswasser oder Kokosöl zur Steigerung des fetten, süßen Geschmacks. Typisch Südvietnamküche: gegrillter Schlangenkopffisch, Frühlingsrollen, Reisnudeln, Nam Vang Nudelsuppe … oder typisch der westlichen Flussregion wie Western Hotpot, Schlangenkopffischsuppe, Fischsauce…

3.  20 Typische Vietnam Essen & Trinken

3.1. Bun Cha Hanoi

ist eine typische Spezialität Hanois – Ein Absolutes kulinarisches Highlight – wurde von National Geographic als eines der 10 besten Streetfoods ausgezeichnet. Ein Besuch in Hanoi dürfen Sie Bun Cha / oder Thit Nuong nicht verpassen. Dieses Essen ist nicht nur für Vietnamesen sondern auch für ausländische Touristen sehr beliebt. Der Präsident Barack Obama war 2006 bei seinem Besuch auch in einem kleinen “ Bún Chả Huong Lien “ Restaurant in 24 Le Van Huu Straße, Hà Nôi.

Es handelt sich um ein Gericht mit gegrillter Schweinefleisch, Reisnudel und Soße. Das Geheimnis dieser Spezialität liegt in der Verarbeitung der Fleisch mit Gewürzen.

Bun Cha Hanoi
Thit Nuong Buncha: Typische Street Food Vietnams     ( Foto: Roland Tanglao  )
3.2. Pho

Pho ist ein berühmtes Nationalgericht in Vietnam. Pho besteht aus Reisnude-Suppe mit entweder Hühnerfleisch oder Rindfleisch oder beides. Obwohl die Pho-Verarbeitung in Nord-Zentral und Südvietnam unterschiedlich sind, aber insgesamt ist Pho sehr lecker.

Pho Hanoi
Vietnamesische Streetfood Phosuppe mit Zwiebel, Korriande, etwas ingwer, Chilli,…( Foto: No Name )

Die Vietnamesen essen Pho Suppe als Hauptgericht, zum Frühstück, Mittagessen sowie Abendbrot. Man kann damit satt sein. Sie können diese Suppe überall, in jede Ecke Vietnams finden.

3.3. Nem Ran – Frühlingsrollen

Fast jede Deutsche kennt schon Frühlingsrollen, in Norden Vietnams heißt sie “ Nem Ran“, in Süden Vietnams heißt sie “ ChaGio“: frittierte Reispapier, gefüllt mit Schweinehackfleisch oder Krabbenfleisch und Gemüsen. Es gibt auch andere Variant “ Vergetarische Frühlingsrollen“. Gegessen werden mit oder ohne Reis.

Frühlingsrolle- Nem Ran
Frühlingsrolle- Nem Ran  (Foto: Ngo Thanh Tam)

Nem Ran isst man mit Gemüsen und unbedingt mit Süß-Sauer-Scharf Fischsoße.

3.4. Banh Cuon

Bánh Cuốn ist eigentlich ein traditionelles Gericht von Hanoiern, stammt aus Thanh Tri: ein kleines Dorf am Rand Hanois. Banh Cuon macht man aus gedämpftes Reismehl, gefüllt mit Steinpilz, Schweinehackfleisch. Dabei werden frittierte Schalotten und Garnelenpulver auf Banh Cuon gestreut. Vietnamesen essen Banh Cuon mit “ ChaLua “ eine Spezialität von frittierter Schweinewurst. Unbedingt mit Süß-Sauer-Scharf Fischsoße zu genießen.

Banh Cuon Thanh Tri - Hanoi
Banh Cuon Thanh Tri mit Fisch Soße ( Foto: a 1 u c a r d )
3.5. Banh Mi

Banh Mi ist typisches Frühstückessen in Vietnam. Banh Mi ist ein Sandwich oder Baguette franzözischer Art, gefüllt mit frischen Gemüsen, Sojasprossen, Salat und gegrillten Schweinefleisch. Dabei vergessen Sie nicht die Spezielle Scharfsoße. Probieren Sie mal aus und vergleichen Sie den Geschmack mit deutschen belegten Brötchen, dann werden Sie herausfinden, was besser schmeckt. In Hoi An gibt auch Banh Mi, aber mit ausgewählten Name “ Banh Mi Hoi An „, einfach lecker !

Banh Mi Vietnam
Banh Mi Vietnam Streetfood ( Foto: Edsel Little )
3.6. Bun Bo Hue

Bun Bo Hue ist eine Nudelsuppe Spezialität von Zentralvietnam und zwar aus altem Kaiserstadt Hue: ein harmonischer Geschmack zwischen würzig, sauer, salzig und süß – Die Brühe wird aus Rinderknochenbrühe mit Zitronengras und Fischsauce hergestellt. Die Schüssel mit den Fadennudeln wird mit Rindfleisch, Schweinefleisch, immer dickeren Fadennudeln als Nudeln aus dem Norden und einer Vielzahl von gewürztem Gemüse serviert. Insbesondere Die Menschen hier lieben scharfes Essen zu essen, daher sind Chili und Pfeffer zwei unverzichtbare Dinge, um den besonderen Geschmack dieses Gerichts zu erzeugen.

Bun Bo Hue
Bo Hue   ( Foto: Capsun Poe )
3.7. Banh Xeo

Banh Xeo ist eine Art von vietnamesischen Crêpes / Pancake : Banh Xeo wird aus Reismehl und Kurkumapulver hergestellt, dünn überzogen, knusprig, die Füllung aus Rindfleisch, Garnelen, Sojasprossen mit Kräutern, süß-saurer Fischsauce. Dieses ist typisch für die Küche aus Zentralvietnam. Das schmeckt aber fantastisch.

Banh Xeo
Banh Xeo ( Foto: Ron Dollete )
3.8.  Sommerrollen

Sommerrollen sehen etwas ähnlich wie Frühlingsrollen aus. Aber Vietnamesen essen Sommerrollen unfrittiert. Im Norden nennt man Nem Cuon aber im Süden Vietnams nennt man Goi Cuon. In Deutschland nennt die Deutsche Sommerrollen. Der Unterschied zu Frühlingsrollen liegt in der Füllung. Mit Sommerrollen können Sie soft essen, also essenfertig. Sommerrollen füllt man mit gekochten Schweinefleisch, Sojasprossen mit Gernelen. Vergessen Sie nicht, egal welche Rollen Sie essen, immer mit Fisch Soße.

Sommerrollen / Nem Cuon / Goi Cuon
Sommerrollen ( Foto: Delilah Hart )
3.9. Cao Lau

ist typisches Essen von Zentralvietnam wie Quang Nam, Hue, Da nang… Ein Nudelgericht, das mit Hoi An (Quang Nam) in Verbindung gebracht wird. Die Hauptzutaten von Cao Lau sind Nudeln, geschnittenes Schweinefleisch, knusprige Schweinehaut und viele Kräuter.

3.10. Rau Muong Xao Toi

Richtig in vietnamesisch heißt es “ Rau Muống Xào Tỏi“ oder in deutsch „gebratene Wasserspinat mit Knoblauch“. Dies stammt aus Nordvietnam, sehr bekannt für tägliche Familienküche. Rau Muong Gemüse ist sehr einfach zu braten aber bringt reichliche Vitamin für Alltag.

Rau Muong Xao Toi
Rau Muong Xao Toi
3.11. Cha Ca La Vong

Ein kulinarisches Highlight. Chả cá Lã Vọng auf Vietnamesisch: ist ein delikates vietnamesisches gegrilltes Fischgericht mit Fadenreisnudeln und Erdnüssen. Ca La Vong Hanois, wird traditionell mit Hemibagrus oder Ca Lang auf Vietnamesisch hergestellt. Der Fisch wird in Stücke geschnitten und in einer Sauce auf Kurkuma-Basis mariniert, die häufig Garnelenpaste oder Fischsauce, Ingwer und Chilischoten enthält. Das Fischgericht wird leicht auf Holzkohle gegrillt und auf einem heißen Pfanne serviert, die mit Marinadensauce und Kräutern, insbesondere Dill, überzogen ist. Fadennudel-Reisnudeln und Erdnüssen gegessen. Auf Grund der teuren Hemibagrus Fisch, wird ChaCa ausschließlich in Restaurants und nicht in Street Food angeboten.

Cha Ca La Vong
Spezialität: Vietnam Essen Ca La Vong ist sehr lecker !    ( Foto: SSTrieu )
3.12. Hot Pot / Lau Thap Cam / Vietnamesischer Feuertopf

Lẩu thập cẩm oder Hot Pot ist ein sehr bekanntes Essen in Asien und Vietnam. Die Vietnamesen essen dies meisten in den kalten Wintertagen, da es sehr warm und scharf ist. Die Zutaten eines gemischten Hotpot bestehen aus Meeresfrüchten, Hühnerfleisch, Tigergarnele, Schweineknochen, Muscheln, Rindfleisch, Tofu, frische Pilze, Zitronengras, Chili, Ingwer… Man kocht diese Zutaten auf einem heißen Topf, mit Tomaten, Fadennudeln. Besonderheit dieses Spezialität-Genuß liegt in der Gruppen-essen. Man ist nie alleine.

Hot Pot - Lau Thap Cam - Vietnamesischer Feuertopf
Hot Pot – Vietnamesischer Feuertopf  ( Foto: Raita Futo )
3.14. Bun Oc

Bun Oc ist ein sehr beliebtes Street Food. Eine heiße Suppe mit gebratenen Schnecken und Muscheln, scharf-sauer Gewürzen und Reisnudel. Die Leuten essen Bun Oc meisten zum Frühstück oder Mittagessen.

3.15. Ca kho To

Cá Kho Tộ – Diese Spezialität stammt aus dem Mekong Delta Südvietnam. Gedämpfter Reis, geschmorter Fisch und saure Suppe sind typische Gerichte der Südstaatler. Die weiche Süße, das duftende Aroma von Fischfleisch und der salzige Geschmack der Fischsauce bringen den würzigen Geschmack von Chili, um den charakteristischen Geschmack dieses Gerichts zu erzeugen. Der Fisch wird speziell in Tontopf karamellisiert.

Caramelized Fish – Ca Kho To
Typisches Vietnam Essen in Süden : Caramelized Fish – Ca Kho To ( Foto: insatiablemunch )
3.16. Nom Hoa Chuoi / Bananenblüten-Salat

Nộm Hoa Chuối: aus Bananenblüten wird einzigartige Salat gemacht. Zutaten sind die geschnittenen Bananenblüten, Erdnüssen, Röstzwiebeln und Shrimpspulver. Es ist eines der ländlichen Gerichte mit kühnen Aromen und ist in allen drei Regionen von Nord, Zentral und Süd beliebt. Heute ist Bananenmaissalat in den Speisekarten von Restaurants, großen und kleinen Restaurants in ganz Vietnam aufgetaucht. Es ist zu einem der Gerichte mit ethnischen, rustikalen und kühlen Aromen geworden.

3.17. Bun Thang

Bún Thang: Die Suppe Bun Thang’s Zutaten sind aus getrockneten Garnelen, zerkleinertem Hühnchen, Schweinewurst Gio Lua, geschnitteten Spiegeleiern in Streifen, eingelegten Knollen, … und glatte, weiße Reisnudeln. Die Brühe ist reich an Geschmack, aus Hühnerknochen oder Schweineknochen, Garnelen und Schrimpsoße. Bun Thang ist eine Spezialität von Hauptstadt. Reisnudel Thang ist attraktiv durch die Resonanz von Farben, Aromen, und Klängen, die angenehm zu genießen sind. Knuspriger Rettich klingt mit der weichen Textur von Gio Lua Schweinewurst, süßen und duftenden Garnelen. Das Genuß von Reisnudel Thang ist wie ein Kunstwerk mit Farbe, Klang und Geschmack von Hanoier.

Bun Thang Hanoi - Reisnudel Thang
Reisnudel Thang  ( Foto: Ron Dollete)
3.18. Bo La Lot

Auf vietnamesisch: Bò Nướng Lá Lốt ist ein spezielles Gericht mit gegrillten LOT-Blättern, gefüllt mit Rindfleisch und Gewürzen. Die Röllchen Betelblätter mit Fleisch werden über Holzkohle gegrillt.

3.19. Ca Phe / Kaffee Vietnam

Vietnam exportiert sehr viel Kaffeebohne und ist der zweitgrößte Kaffeeexporteur der Welt mit einer Produktion von fast 2 Millionen Tonnen im Jahr. Die Kornstruktur und der Geschmack des vietnamesischen Kaffees heben ihn von der Konkurrenz ab, die oft mit gesüßter Kondensmilch ergänzt wird. Kaffee Bohnen in Vietnam ist traditionell stark geröstet und grob gemahlen. Es ähnelt sich etwas nach französischen Art. In Vietnam benutzt man keine Kaffeemaschine, sondern einen speziellen Metalfilter. Für jede Portion/ Person benutzt man eigenen Filter. Man gießt heiße Wasser in einem kleinen Metalbehälter und Ca phe tröpfelt durch diesen Filter. Allein dieses Prozeß dauert schon 10-15 Minuten. Wenn Sie dieses Ca Phe genießen wollen, planen Sie dafür 30 Minuten. Originalles Kaffee in Vietnam ist sehr intensiv wie Espresso. Im Sommer trinken Leuten gern Eiskaffee mit Zuckerkondenmilch so genannte “ Ca Phe Sua Da“, ein sehr beliebtes Durchlöscher an heißen Tagen. Der Duft des Ca Phes ist sehr eigenartig gut, ganz anders als in Deutschland. Sie müssen mal ausprobieren, wenn Sie nach Vietnam reisen !

Ca Phe Sua Da Vietnam
Eis Kaffee – Ca Phe Sua Da   ( Foto: Paul Arps )
3.20. Bia Hoi / Bia Hanoi / Bia Saigon 333

In Vietnam sind Bier Hanoi und Bier Saigon 333 als die 2 meist getrunkenen Biersorten. Bia Hoi ist ein lokal gebrautes Bier wie Bia Hoi Saigon, Bia Hoi Hanoi,…Die Echten Vietnamesischen Biere sind alkoholisch leicher als in Europa und für alle Leuten sind sie rustikalisch. Vietnam ist kein Land für Alkohol , deswegen Bier und Schnaps schmecken nicht besonders aber die sind typisch.  Sie können beim Street Food zusammen mit Essen probieren.

Bier Hanoi
Bier Hà Nôi ( Foto: Shankar S. )

Sie haben von uns schon die Spezialitäten erfahren. Jetzt reisen Sie nach Vietnam, um eigene Erfahrung zu sammeln. Und lassen uns biite wissen, welche Spezialitäten Ihnen am besten gefallen?

4. Vietnam Frucht

Vietnam ist ein exotisches Land in Südostasien und deshalb gibt es viele Fruchsorten in ganzem Jahr. Mit jedem Bodentyp in verschiedenen Regionen, der für jede Obstsorte geeignet ist, hat das Land in jeder Region viele Früchte. Mit günstigen tropischen Klimabedingungen bietet Vietnam eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Früchten für den Inlands- und Exportmarkt. Jede Frucht hat einen köstlichen Geschmack.

  1. Longan von Hung Yen – Nordvietnam
  2. Litschi von Thanh Ha, Hai Duong – Nordvietnam
  3. Durian ( Sầu riêng) von Dong Nai – Südvietnam
  4. Rambutan (Chom Chom)
  5. Stern Apfel (Vú sữa) von Tien Giang – Südvietnam
  6. Zuckerapfel – Na Dai von Lang Son – Nordvietnam
  7. Avocado von Dak Lak – Südvietnam
  8. Mango von Südvietnam
  9. Papaya von Long Khanh, Đồng Nai – Südvietnam
  10. Kokosnuss in Südvietnam
  11. Drachenfrucht / Pitahaya (Thanh Long) – Zentral- & Südvietnam
  12. Pampelmuse / Pomelo in Zentral- & Nord – Südvietnam
  13. Guave – Nordvietnam
  14. Mangostane ( Mang Cut) : Südvietnam
  15. Jackfrucht ( Nordvietnam)
  16. Ananas
  17. Bananen
  18. Passionsfrucht (Chanh Leo)
  19. Wassermelonen
  20. Carambola / Sternfrucht ( Khe) in Nordvietnam

5. Süßwaren

1. Banh Cam / Banh Ran

In Südvietnam nennt man Banh Cam und in Nordvietnam nennt man als Banh Ran. Es gibt 2 Sorten von Banh Ran: Süße und Salzige Banh Ran / Sesambällchen. Salzige Banh Ran ist mit Hack-Fleisch  & Glasnudel, Duftpilzen gefüllet und sollte man mit Fischsoße dippen. Süße Banh Ran wird mit Grünbohnen gefüllt. Beide Sesambällchen werden im Öl gebacken.

2. Pia Kuchen von Soc Trang – Südvietnam

Die Zutaten sind Weizenmehl, Eigelb und Durian hergestellte Soc Trang Pia-Kuchen mit süßen, attraktiven und duftenden Aromen ist seit langem ein traditionelles Gericht der Menschen an diesem Ort.

3. Grüne Bohnenkuchen: viele Menschen aus Nordvietnam sind verliebt in den kleinen quadratischen grünen Bohnenkuchen. Hergestellt aus Mungbohnenmehl.

4. „Com Jungreiskuchen“ Hanoi

sind sehr bekannte Kuchen während Tet-Feiertagen, Festivals oder als Geschenk in Hanoi. Zutaten sind die grünen Bohnen, Kokosraspeln mit Marmelade oder auch Lotus-Marmelade. Jedes Hanoi-Kind muss diese Kuchen kennen und jemals genossen haben.

6. Lotussamen: Natürliches Mittel gegen Schlafstörungen 👌

Neben der Top 20 aromatischen Vietnam Essen, erfahren Sie heute mit Vietnam-Asien-Tour besondere Gerichte als sehr Natürliches Leckeres Essen gegen Schlafstörung. Für Menschen mit Schlaflosigkeit ist die Einnahme von Medikamenten nicht immer nötig. Sie müssen die richtige Ursache finden, um die Wurzelursache zu behandeln und gleichzeitig einen konsistenten biologischen Lebensstil: Nachtschlaf und Wach am Tag. Wenn Sie am Tag schlafen und in der Nacht wach sind, dann werden Ihre Körper sehr müde und gespannt. Das sollten Sie vermeiden.

Obwohl sich der Patient um nichts kümmern muss, kann er immer nicht tief schlafen. Schlimmer, der Patient ist unruhig, kann er gar nicht schlafen, 2 Augenlider sind müde, hart und wacht sehr früh morgens auf; sogar Tag und Nacht kann er nicht schlafen.

Vietnam-Asien-Tour verrät Ihnen eine Suppe mit Lotussamen, die sehr wirksam gegen Schlafstörungen und das schönste ist: Ohne Nebenwirkung und einfach zu kochen.

Wachteln und Lotus-Samen heilen Schlaflosigkeit

Rezept:

Zubereitung: 2 Wachteln ( je 150 g) , 30 g getrocknete Lotus-Samen, 15 g Shiitake-Pilze . Alle diese Zutaten finden Sie kostengünstig in Ihrer Asia – Lebensmittel Laden.

Vorgehensweise: Reinigen des Vogelfleisches. Lotus-Samen in 1,5 Liter Wasser für circa 45 Minuten kochen lassen. Dann Lotussamen aus den Wasser entnehmen. Shiitake-Pilze sauber machen und dann im 0,5 Liter Wasser für 15 Minuten eintauchen lassen. Danach nehmen Sie die Pilze raus aus dem Wasser aber das Pilzwasser nicht weg schmeißen sondern mischen Sie mit oben gennantem Lotuswasser. Anschließen kochen Sie die Wachteln circa 30 Minuten im Mischungswasser. Nach 30 Minuten, mischen Sie zum Schluss Lotussamen und Pilze mit Wachseln. Eintopf mit neutralen Gewürzen nach Geschmack abschmecken und noch heiß genießen. Zusätzlich könnten Sie nach Wünsch mit 1 Karotte ( in Scheiben geschnitten) hinzufügen. Essen Sie diese Suppe am besten 3 – bis 4 Stunden vor dem Schlaf und teilen Sie diese Suppenmenge in 3 Mahlzeiten. Sie werden dann sehen, wie gut diese Suppe für Ihren Schlaf wirkt. 👌🙏 .

Teilen Sie uns bitte Ihre Erfahrung mit. Guten Appetit und Schlafen Sie schön !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.