Hanoi in Vietnam – Stadt der 1000 jährigen Zivilisation & Kultur

hanoi
Hanoi Vietnam

 

Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams, eine heilige Stadt, die die traditionelle Quintessenz des vietnamesischen Volkes vereint. In Hauptstadt Vietnam leben heute 7 Millionen Menschen. Dieses Land hat Folklore mit vielen Legenden, Versen, Sprichwörtern, vielen Volksfesten und gelobten Helden, mit anerkannten physischen und nicht-physischen kulturellen Relikten hervorgebracht. Hanoi wurde im 1999 von der UNESCO als “Stadt des Friedens” anerkannt. Im Vergleich zu vielen Städten in Südostasien bewertet UNESCO das wichtige Kriterium der Förderung der traditionellen Kultur und Bildung von Hanoi sehr. Lassen Sie uns heute im folgenden Artikel die Schönheit von Stadt Hanoi mit der Vietnam Asien Tour erkunden!

 

Altstadt Hanoi & die Entstehung ihrer 36 Altstraßen

 

Nirgenwo ist günstiger als Anreise nach Hanoi. Nur wenn Sie in Saigon oder in anderen Städten sind, dann müssen Sie zuerst nach Flughafen Noi Bai-Hanoi fliegen. Danach fahren Sie etwa 25 km von Flughafen in die Hanoi Innen-Stadt, die Fahrt dauert circa 1 Stunde.

Transport nach Hanoi:

  • Anreise mit dem Taxi: kostet circa 350.000 VND (13 €)
  • Anreise mit öffentlichem Bus: kostet circa 0,50 € und
  • Mit Motorrolle von Uber, Grab oder privatem Motorrad: kostet circa 300.000 VND (11€) : aber ist ungünstig, wenn Sie viel Gepäck haben oder wenn Sie mehrere Personen mitreisen dann gilt der Preis nur für 1 Person, dann ist insgesamt zu teuer.

Tipp: mit dem Taxi ist am besten für ab 2 Personen. Für Sparfuchs: mit dem Bus. Aber der Bus hält nicht direkt am Hotel, man muss weiter von Bus- Station weiter nach Hotel fahren.

Stadt der 1000 jährigen Zivilisation & Kultur Hanoi liegt am linken Ufer des Flusses Da und auf beiden Seiten des Deltas des Roten Flusses. Es grenzt im Norden an die Provinzen Vinh Phuc und Thai Nguyen, im Süden an die Provinz Hoa Binh, im Osten an Bac Ninh und Hung Yen und im Westen an Vinh Phuc. Nach ihrer Erweiterung gehört Hanoi mit 3.324,92 km2 zu den 17 größten Hauptstädten der Welt. Mit dieser günstigen geografischen Lage wird Hanoi Stadt zu einem wichtigen wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Zentrum des Landes und spielt bedeutende Rolle in Südostasien.

Wir fangen an, die Reise in die Altstadt, ein der beliebtesten touristischen Ziele in Hanoi. Der Stadtteil Hoan-Kiem-See (Hồ Hoàn Kiếm) ist nicht nur Zentrum von Hanoi, sondern Hoan-Kiem-See ist eine der wichtigen Sehenswürdigkeiten in Hanoi. Hoan-Kiem-See ist durch folgende Straßen begrenzt: Im Norden befindet sich die Hang Dau Straße; im Westen ist die Phung Hung Straße; im Süden sind Hang Bong, Hang Thung, Hang Gai und Cau Go; Im Osten befinden sich die Straßen Tran Quang Khai und Tran Nhat Duat. In deutsch bedeutet Hồ Hoàn Kiếm als See des zurück gegebenen Schwertes. Dieser Name kam aus einer bekannten Sage im frühen 15. Jahrhundert, verbunden mit König Le Loi, der der Zauberschildkröte im See das kostbare Schwert nach seinem Sieg gegen Feinde zurückgab.

Ein Blick in die Geschichte:  Die Hauptstadt Hanoi entstand aus der Ly-Tran-Dynastie. Hanoi war Zentrum der Handelsaktivitäten in der Zitadelle von Thanglong (Thanglong war Name von Hanoi Altsatdt früher) und hier lebten hauptsächlich Leuten der Mittel- und Oberschicht in der alten feudalen Gesellschaft. Mit der Handelsentwicklung wurde auch das traditionelle Handwerk hier stärker und konzentriert sich auf private Handelsstätte und entstand mit der Zeit 36 Geschäftsstraßen in Hanoi wie Hang Vai – Textilstraße, Hang Non – Hütestraße, Hang Than – Kohlenstraße… Seit der Le-Dynastie sind diese Straßen mehr von Chinesen bewohnt. Durch den Handelsplatz aus verschiedenen Regionen und Ländern fand in Hanoi ein sehr starker kultureller Austausch statt. Es existiert die Namen von 36 Straßen immer noch, aber man verkauft auf diese Straßen nicht unbedingt die Ware wie damals vor 100 Jahren. Die Handwerksstraßen in der Altstadt sind leider nicht mehr intakt. Die traditionellen Jobs wurden erodiert. In Hang Than Straße verkauft man keine Kohlen mehr, sondern eine größere Auswahl an andere Produkte. Heute leben in den 36 Altstraßen viele Hanoier und Touristen machen gern Spaziergang um die Straßen.In der Kolonialzeit 1883 bis 1945, war Hanoi Zentral-Verwaltung von Frankreich in Indochina. Französische Architektuer bauten viele Gebäude in Hanoi auf, die heute noch existieren. Davon sind bekannten Sehenswürdigkeiten wie: St. Josephs Kathedrale Hanois, das Opera Haus, französische Altviertel Hanois.

Schöne Reise Tipps : Hanoi Abend Tour mit Wasserpuppen-Theater und Street Food Tour

hanoi
Reise in die vietnamesische Kultur – Hauptstadt Hanoi Vietnam

 

Die besten Highlights Sehenswürdigkeiten in Altstadt Hanoi

 

1. Das Mausoleum von Ho Chi Minh

Das Mausoleum von Präsident Ho Chi Minh ist der Ort, an dem der Körper von ihm – dem geliebten alten Vater der Nation – aufbewahrt wird. Das Mausoleum wurde am 2. September 1973 mit dem Bau begonnen und am 19. August 1975 fertiggestellt. Dieses ist 21,6 m hoch, 41,2 m breit und besteht ausschließlich aus verschiedenen seltenen und Edelsteinen. Insgesamt ist Mausoleum wie eine stilisierte Lotusblume. Es ist ein bekanntes Reiseziel für Touristen.

 

hanoi
Sehenswürdigkeiten In Ba Dinh Platz: Mausoleum in Hanoi Vietnam

 

2. Ho Chi Minh Museum

Das Museum wurde in den 1990er Jahren nach den Bestrebungen des vietnamesischen Volkes zum Zweck der Dankbarkeit und der ewigen Anerkennung von verstorbenem vietnamesischem Präsident Ho Chi Minh erbaut. Ho Chi Minh war Führer im revolutionären Kampf Vietnams gegen ausländische Mächte.
Tipp: Das Museum befindet sich im Reliktkomplex des Ho Chi Minh Mausoleums, so daß Sie zugleich 3 Sehenswürdigkeiten Mausoleum in  Ba Dinh-Platz und Pfahlhausbereich von Ho Chi Minh und der Einsäule-Pagode kombinieren können.

 

3. Quoc Tu Giam Tempel – Literaturtempel

Literaturtempel Quoc Tu Giam ist der dritte Sehenswürdigkeit in Hanoi, wird oft als eines der bekanntesten Touristenziele in Hanoi angesehen. Es wurde 1070 unter König Ly Thanh Tong erbaut und ist ein Ort, an dem Konfuzius, Konfuzianisten und Gelehrte verehrt wurden. Dieser Literaturtempel gilt auch als die erste Universität in Vietnam, die besten talentierten Führer für den Dienst im Land ausgebildet hatte. Bis jetzt ist Van Mieu – Quoc Tu Giam ein Symbol für die Hauptstadt der tausendjährigen Kultur Vietnams geworden.

Die meisten Touristen besuchen den Tempel der Literatur anlässlich von Tet Fest ( Neujahr nach Mondkalender), besonders viele Schüler und Studenten aus dem ganzen Land strömen in den ersten Frühlingstagen, um Weihrauch zu verbrennen oder betten, um Prüfung zu bestehen oder erfolgreich zu sein.

 

hanoi

 

4. Einsäule-Pagode

Vierte Sehenswürdigkeit ist Einsäule-Pagode, ein berühmter Tempel, der in der vietnamesischen Geschichte erwähnt wurden. Dieser Tempel ist eine ausgezeichnete architektonische Arbeit, die mutige Nationalität zeigt. Die Architektur des Tempels ist “einzigartig”. Er hat die Form einer Lotusblume, die auf dem Wasser blüht. Die Lotusblume repräsentiert die Reinheit und den Adel des Dharma. Daher nennen die Leute immer noch One Pillar Pagoda Lien Hoa Dai.

hanoi

 

5. Tran Quoc Tempel

Dieser könnte als die älteste Pagode in Hanoi angesehen werden, mit mehr als 1000-jährigen Geschichte. Die Tran Quoc-Pagode ist die schönste Architektur in dieser Zeit. Tranquoc bewahrt nicht nur architektonische Werte, sondern ist auch ein Zeuge der Geschichte, die viele Höhen und Tiefen der Geschichte der vietnamesischen Nation miterlebt. Die Tranquoc Pagode ist heute ein Ort, der nicht nur Buddhisten anzieht, sondern jedes Jahr auch viele Besucher begrüßt.

 

 

6. Zitadelle Thang Long

Hoang Thanh Thang Long ist ein besonders wichtiges historisches und kulturelles Relikt Vietnams und wird seit 2010 von der UNESCO  Weltkulturerbe anerkannt. Die Zitadelle ist seit 13 Jahrhunderten das politische Zentrum des Landes und war 8 Jahrhunderte lang die Hauptstadt Vietnams. Die Attraktion von Hoang Thanh Thang Long ist der Fahnenmast von Hanoi, auch bekannt als Ky Dai von Hanoi – ein Symbol für die Freiheit und Unabhängigkeit der Nation.

Die Reise-Route zu Titadelle dient als Referenz: Gehen Sie zuerst durch den Doan Mon-Platz, besuchen Sie den Doan Mon-Boden, den Kinh Thien-Palast, das Relikt der D67-Revolution und den Hau Lau-Boden. Weiter ein kurzer Spaziergang zur archäologischen Stätte von Hoang Thanh Zitadelle – es gibt viele architektonische Überreste wie Paläste, Zitadellen, alte Brunnen, Säulen, … aus feudalen Zeiten.

 

7. Hoan Kiem See

Hanoi Hoan Kiem See
Travel zum Hoan-Kiem-See in Zentrum von Hanoi Vietnam

 

Besichtigen Sie The Huc Brücke und Tempel Ngoc Son auf dem See,

 

8. Hoa Lo Gefängnis Museum: wurde während des Vietnamkriegs von Amerikanern gebaut, auch Hanoi Hilton Hotel genannt, tödliche Höhle für Viet Cong (Kommunisten von Vietnam)

Insgesamt 20 Museen gibt es in Hanoi wie Geschichte Museum, Vietnam Ethtonologische Museum… können Sie erkunden. Wenn Sie Zeit haben, sollten Sie außerdem andere berühmte Sehenswürdigkeiten besuchen, verpassen Sie keine wie zum Beispiel:

  • St. Josephs Kathedrale, Hanoi
  • Hanoi Opera Haus
  • Altstadt von Hanoi
  • Quang An Blumenmarkt
  • Märkte wie Dong Xuan Markt, Hom Markt…
  • West-See: der größte von den Seen Hanois
  • Fahnen-Säule von Hoang Thanh Thanglong
  • Alte Long Bien Brücke
  • Ha Noi Hauptbahnhof

 

Essen in Ha Noi

 

Vietnamesische Küche zählt nicht nur zu den besten und vielfältigsten in Asien sondern auch sehr bekannt in Europa und Amerika. Zahlreiche traditionelles Essen von vielen Städten und Provinzen in Vietnam konzentrieren meisten in Hanoi. Anders gesagt, man kann Spezialitäten anderer Städte auch in Hanoi genießen, ohne nach dort reisen zu müssen. Anders als in Europa, kann man Spezialitäten in Vietnam nicht nur im Restaurant oder Hotel, sondern auch auf der Straße finden, so genannte Street Food, an jede Ecke von Hanoi. Ehrlich zu sagen, in manche Restaurant schmecken die Gerichte schlechter als Street Food. Das klingt komisch aber es ist halt so. Bei der Reisen nach Vietnam, empfehlen unsere Expereten Ihnen Street Food Tour in Großstädte wie Hanoi Stadt, Ho-Chi-Minh City, Da Nang Stadt, Hoi An Stadt.

Nebenbei bitten viele Reise-Veranstalter oder Hotel auch Kochkurse für Küchen-Liebhaber. Hier sind Highlights:

1. Pho Hanoi (Reisnudel Suppe)

Eine Schüssel mit heißem Pho, die an einer köstlichen, reichhaltigen Brühe nippt, gibt den Menschen viele Emotionen, wenn sie nach Hanoi kommen. Dünne, zähe, weiche Nudeln, dünn geschnittenes Rindfleisch, mit etwas Zwiebel ungekocht, Zitronen-Chili. Eine köstliche Schüssel Pho hängt von der traditionellen Kochmethode jedes Nudelladens ab. Besucher können die berühmten Nudelläden in Hanoi besuchen, wie Pho in Dinh Liet Street, in Ly Quoc Su Street, Pho Bat Dan Street …

Travel in die Cuisine Hanoi Vietnam

 

2. Muschel-Reisfadelnnudeln in Hanoi

Das bekannte vietnamesische Hanoi-Schneckennudelgericht aus einfachen und rustikalen Zutaten wie gefüllte Schnecke, Fadennudeln, Tomaten, Kräuter und Gewürze ist ein köstliches Hanoi-Gericht, das bei Touristen aus nah und fern beliebt ist. Die Farbe des Gerichts ist ein Blickfang, der Geschmack der Wasserschnecke wird von den Hanoiern gewöhnlich als Frühstück oder Mittagessen für die Familie gewählt. (die zubereitete Schnecke hier sind anders als was man hier in Europa gesehen haben, daher keine Angst ! Die Franzosen essen gern)

 

3. Bun cha (Bún chả)

Bun Cha oder gegrillte Fleisch mit Reisfadelnnudeln wurde von ausländischen Touristen als “das attraktivste Gericht in Hanoi aller Zeiten” eingestuft. Reisnudeln werden in einen Teller geschnitten und in eine Schüssel Fischsauce mit Speck und gegrillten Brötchen getaucht. Das Hinzufügen von Gewürzen wie gehacktem Knoblauch, Kumquat, Chili, Knoblauchessig usw. in die Schüssel mit der Sauce lässt dieses Gericht den Geschmack “explodieren” und macht die Besucher äußerst aufgeregt.

Tipps: Darüber hinaus sollten Sie auch andere einzigartige Gerichte in Hanoi ausprobieren, wie zum Beispiel:

  • Xoi Xeo HanoisKlebreis mit Grünbohnen
  • Nem ran – Gebratene Frühlingsrollen Hanois
  • Cha Ca La Vong Hanois – Gebratener Fisch mit Blättern
  • Banh Tom – Shrimps Kuchen Hanois
  • Banh Cuon Hanois – Vietnamesische gedünstete Reispapier mit Fleisch

 

Wann ist die schönste Jahreszeit, um nach Ha Noi zu reisen?

Hanoi hat feuchten tropischen Monsunklima. Jede Saison hat ihre eigene Eigenschaften, die Ihnen unterschiedliche Gefühle für das Leben, die Landschaft und die Menschen hier vermitteln. Hanoi ist im Winter kalt, aber im Sommer ist sehr heiß, verliert aber nicht ihre Charme. Sommer mit starken Regenfällen; kalter Winter, wenig Regen. Von Mai bis September ist Hanoi heiß und regnerisch. Von November bis März ist etwas trocken und weniger Regen. Insbesondere zwischen den beiden Jahreszeiten gibt es eine Übergangszeit von April bis Oktober. Hanoi hat vier Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Reise-Tipps: Der Zeitraum von September bis Mitte Dezember oder von März bis Anfang April gilt als die beste Reisezeit für Hanoi. Zu dieser Zeit ist warm und angenehm, die Sonne ist nicht hart und trocken. Der Herbst dauert von August bis Oktober, November ist noch Spätherbst. Ende Oktober gibt es nordöstlichen Monsun, das Wetter beginnt kalt zu werden und die Sonne hat eine schöne goldene Farbe, ein romantisches Klima für Reise-Aktivitäten.

Tipps : Schöne Touren nach Hà Nội ink. Hotel & Flüge

Trả lời

Email của bạn sẽ không được hiển thị công khai. Các trường bắt buộc được đánh dấu *